doubleSlash Pressebereich

Von Pressemeldungen bis Pressebilder: Hier finden Sie als Journalist oder Interessent rundum doubleSlash alles zu unserem Unternehmen.

Softwarehaus doubleSlash baut Standort für Connected Mobility in Stuttgart aus

Die neuen Räumlichkeiten am doubleSlash Standort Stuttgart sind bezugsfertig.

Außenansicht des neuen doubleSlash Standorts in Stuttgart

Der neue Standort von doubleSlash in der Oswald-Hesse-Straße in Stuttgart-Feuerbach. Quelle: doubleSlash

Das Jahr 2021 steht beim Softwarehaus doubleSlash im Zeichen des Wachstums. So soll Ende des Jahres nicht nur in Friedrichshafen ein neues Hauptquartier bezogen werden – auch in Stuttgart vergrößert sich der Standort, an dem das doubleSlash-Team vorwiegend im Bereich Connected Mobility tätig ist. Anfang des Jahres wurde bereits der Mietvertrag unterschrieben – nun sind die Räume in der Oswald-Hesse-Straße im Herzen von Stuttgart-Feuerbach bezugsfertig. „Die Entscheidung, vor drei Jahren einen Standort in der Landeshauptstadt zu eröffnen, hat sich bewährt. Mittlerweile arbeiten hier zwei Teams im Consulting und Development mit rund 20 Personen“, sagt Standortleiter Matthias Sekinger.

Viel Raum für Begegnung

Auf einer Fläche von 640m² ist nun ausreichend Platz für 35 bis 40 Arbeitsplätze und alles, was das Herz begehrt: große Büros, Projektflächen und Besprechungsräume, Parkplätze und die nötige Infrastruktur für Events und Kundenbesuche. Das Highlight: Ein Freizeitraum bietet 40m² „Social Space“ mit vielen Möglichkeiten, sich kreativ auszutoben und sportlich zu betätigen. Egal ob Playstation, Kicker oder Fitnessgeräte – hier konnten die Kolleginnen und Kollegen ihre Wünsche einbringen und umsetzen. Das Raumnutzungskonzept ist im „Look & Feel“ stark an das Software Innovations Zentrum (SIZ) angelehnt, das gerade in Friedrichshafen entsteht.

„Ich freue mich sehr auf die neuen Räumlichkeiten. Das ganze Team war in die Gestaltung eingebunden. So konnten wir uns einen Arbeitsraum schaffen, an dem sich alle wohl fühlen und gut arbeiten können“, so Sekinger.

Außerdem war das Shared Office Modell nicht das, was sich doubleSlash für die Zukunft wünscht. „Wir wollen, dass alle im doubleSlash-Team einen eigenen Arbeitsplatz haben und es genügend Begegnungsflächen gibt. Das ist für uns ein Ausdruck von Wertschätzung und gilt für alle Standorte. Für unsere starke Community ist das Büro ein ganz wichtiger Ort – das wissen wir jetzt in Zeiten von Corona umso mehr zu schätzen“, sagt Leonie Hlawatsch, Personalleiterin bei doubleSlash.
 
Forschungslabs und Kundennähe

Am neuen Standort gibt es künftig viel Platz für Labore und Projektflächen zur Entwicklung und Erforschung der modernen Mobilität. In unmittelbarer Kundennähe setzt doubleSlash hier Projekte um, die das automatisierte Fahren unterstützen – von der reinen Vernetzung bis hin zur Ausweitung und Entwicklung von digitalen Services für Fahrzeugnutzer. Die Zukunft am neuen Standort ist für Matthias Sekinger klar: „Unsere Vision ist es, alle Prozesse rund ums Fahrzeug irgendwann zu digitalisieren. Wir wollen den Fahrzeugnutzer hier optimal unterstützen – egal ob beim Fahren oder im Supportfall. Daran arbeiten wir jeden Tag gemeinsam.“

Der Sozialraum im neuen Büro von doubleSlash in Stuttgart
Der Sozialraum im neuen Büro von doubleSlash in Stuttgart. Quelle: doubleSlash

 

Johannes Mayer, Professional Java Developer bei doubleSlash am neuen Arbeitsplatz in Stuttgart
Johannes Mayer, Professional Java Developer bei doubleSlash am neuen Arbeitsplatz in Stuttgart. Quelle: doubleSlash

Ihre Ansprechpartnerin

Hanna Pfaff
Hanna Pfaff
Corporate Communication

Telefon
+49 7541 70078-763

Kontaktieren Sie uns